Das beste Hyaluronserum 2017 im Test

Hyaluronserum

Du möchtest wissen, was das beste Hyaluronserum ist? Dann bist du hier genau richtig.

Wir schauen uns in diesem Vergleichstest ausgewählte Seren an und beantworten einige wichtige Fragen zur Anwendung und Wirkung dieser feuchtigkeitsspendenden Pflegeprodukte auf die Gesichtshaut.

Zuerst kommt die Zusammenfassung mit den drei besten Hyaluronseren, dann die Einzelheiten und Details zu der Hyaluronserum Anwendung.


 

Zusammenfassung des Hyaluronserum Tests 2017

Hyaluronserum Testsieger

Platz 1: Dr. Severin Hyaluronserum

  • „Testsieger und gleichzeitig auch Preis-Leistungs-Sieger“

Das Hyaluronserum von Dr. Severin ist zu unserem Testsieger geworden. Neben der feuchtigkeitsspendenden und hautverjüngenden Hyaluronsäure enthält dieses Serum einen anderen wichtigen Anti-Aging-Wirkstoff, nämlich Ascorbinsäure (Vitamin C):

  • Konzentrierte Hyaluronsäure hydratisiert die Gesichtshaut und macht sie elastischer und widerstandsfähiger.
  • Vitamin C bekämpft freie Radikale in den Hautstrukturen und kurbelt die hauteigene Kollagenproduktion an. Die beiden Wirkstoffe ergänzen einander hervorragend und machen das Serum sehr effektiv.

Durch seinen Anti-Aging-Komplex ist das Dr. Severin Hyaluronserum eine wirkungsvolle Ergänzung der täglichen Hautpflege. Wir empfehlen, dieses Serum entweder morgens oder abends nach auf die gereinigte Gesichtshaut aufzutragen. Im Anschluss sollte eine hautpflegende Creme angewendet werden.

Hyaluronserum Dr Severin

Über die Vorteile und Hautpflege-Eigenschaften von Vitamin C hatten wir ja in unserem ausführlichen Vitamin C Serum Vergleich berichtet.

Das Dr. Severin Pflegeserum wird in Deutschland hergestellt und in einem lichtgeschützten undurchsichtigen Glasfläschchen geliefert. Das Serum besitzt eine zurückhaltende und gleichzeitig angenehme Duftnote. Es verzichtet zudem auf unnötige Inhaltsstoffe und hat ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.

P.S. Wenn ihr die Sendung „Die Hohle der Löwen“ kennt, wisst ihr dass der Kosmetikhersteller Dr. Severin mit seinem vielfach gelobten After-Shave Balm gegen Rasierpickel und Hautirritationen groß geworden ist.


 

Hyaluronserum Tipp 2

Platz 2: Alcina Hyaluron 2.0

  • „Das Allrounder-Serum“

Alcina Hyaluron 2.0 ist unser zweitplatziertes Hyaluronprodukt geworden. Es vereint in sich wichtige Eigenschaften, die ein gutes Serum ausmachen:

  • Hohe Konzentration der Hyaluronsäure
  • Hyaluronsäure ist sowohl in kleinen als auch in großen Fragmenten enthalten und kann ihre Wirkung dadurch optimal entfalten – sowohl auf der Hautoberfläche (feuchtigkeitspflegender Film) als auch in der tieferen Stuktur (Aufpolsterung von innen heraus).
  • Alcina Hyaluron 2.0 hat eine flüssige Konsistenz und zieht schnell ein, ohne klebrige oder fettige Rückstände zu hinterlassen.
  • Es kann sowohl täglich unter die Tagescreme als auch in Form von faltenmindernden Intensivkuren für entsprechende „Problemzonen“ angewendet werden.

Alcina Hyaluronserum-Gel

Alcina Hyaluron 2.0 ist ein Serum-Gel, das eine leichte Textur besitzt und schnell einzieht. In unserem Hyaluronserum Test hat es sich zudem als ein sehr verträgliches Pflegeprodukt erwiesen. Zusätzlich zur Hyaluronsäure enthält es den Feuchtigkeitsspender Glycerin sowie Panthenol (Provitamin B5).

Direkt nach dem Einziehen des Alcina Hyaluronserums empfiehlt es sich, eine leichte Feuchtigkeitscreme aufzutragen. Auch die Einarbeitung dieses Serum-Gels mit einem Ultraschallgerät ist eine sinnvolle Option. So holt man nämlich das Beste aus diesem Pflegeprodukt heraus.


 

Platz 3: Oz Naturals Hyaluronsäure-Serum

Hyaluronserum

  • „Das natürliche Serum“

Das Oz Naturals Hyaluronserum zeichnet sich vor allem durch seine natürlichen Zutaten aus. So wird hochwertige, fermentierte Hyaluronsäure durch eine Reihe von natürlichen Ölen und Pflanzenextrakten ergänzt (vor allem Aloe, Jojobaöl und grüner Tee).

Das Oz Naturals Serum kommt in einer Glasflasche mit Pipette für genaues Dosieren. Das Serum ist recht flüssig und harmoniert gut mit einer Gesichtscreme, wobei es sich gut als hydratisierende Unterlage für die Creme eignet.

Der Hersteller bietet sogar eine 30-tägige Rückgabefrist „ohne Wenn und Aber“ an, falls der Käufer nicht mit dem Pflegeprodukt zufrieden ist. Das haben wir ebenfalls als einen positiven Faktor in unseren Hyaluronserum Test einfließen lassen.


outfits-entdecken


Welche Hyaluronserum Produkte haben es nicht in unsere Top 3 geschafft?

 

Häufige Fragen zu Hyaluronserum Anwendung

Wie wirkt Hyaluronsäure Serum?

Hyaluronserum

Hyaluronsäure ist vor allem dafür bekannt, große Menge an Wasser zu binden. Deshalb sorgen hyaluronhaltige Kosmetikprodukte sowohl auf der Hautoberfläche als auch in den tieferen Hautschichten für die Regulierung des Feuchtigkeitshaushalts.

Die auf der Hautoberfläche verbleibende (hochmolekulare) Hyaluronsäure reduziert das zu schnell Abdampfen hauteigener Feuchtigkeit und übernimmt somit die Rolle eines natürlichen Moisturizers. Sie verleiht einen hautglättenden Effekt über mehrere Stunden hinweg und findet deshalb Anwendung in vielen Gesichtspflege-Produkten.

Die in die Hauttiefe eindringende (niedrigmolekulare) Hyaluronsäure polstert die Haut von innen heraus auf und übernimmt die Rolle einer langfristigen Pflege der Hautstruktur. Dieser Wirkstoff wirkt gezielt gegen altersbedingte Anzeichen unserer Gesichtshaut und wird deshalb vorwiegend in hochwertigen Anti-Aging-Produkten eingesetzt.

Wichtig ist dabei, dass die Hyaluronsäure bei geringer Luftfeuchtigkeit (vor allem im Winter) so viel Feuchtigkeit bindet, dass sie die herumliegende Haut austrocknen kann. Deshalb ist es wichtig, zu kälterer Jahreszeit Pflegeprodukte zu bevorzugen, in denen dieser Wirkstoff zusammen mit anderen hydratisierenden Substanzen enthalten ist. Das sind vor allem natürliche Öle und andere feuchtigkeitsbindende Wirkstoffe (wie Urea oder Glycerin), mit denen die Pflege angereichert werden sollte.

 

 

Wie wird Hyaluronsäure hergestellt?

Früher wurde Hyaluronsäure aus tierischen Produkten gewonnen, oft aus Hahnenkämmen und ähnlichem organischen Überresten. Das war nicht nur sehr unappetitlich, sondern möglicherweise auch negativ für unseren Körper. Es bestand nämlich das Risiko von allergischen Reaktionen bis hin zu Krankheitsübertragungen.

Mittlerweile wurde die Produktion der Hyaluronsäure fast ausschließlich auf biotechnologische Verfahren umgestellt. Bakterienkulturen sorgen dafür, dass aus Hefe bestimmte Proteine gewonnen werden. Im Anschluss erfolgt eine mehrfache Filtration und so entsteht rein vegetarische Hyaluronsäure für kosmetische Zwecke.

Die auf solche biotechnologische Art und Weise gewonnene Hyaluronsäure ist reiner und verträglicher für unseren Körper. Doch diese Herstellmethode ist deutlich teurer als die Gewinnung aus tierischen Materialien. Deshalb besteht auch heutzutage noch das Risiko, dass in billigen Hyaluron-Produkten der aus Tieren gewonnene Wirkstoff enthalten ist.

Wichtig: Man sollte in jedem Fall die höherwertige, fermentierte Hyaluronsäure vorziehen. Deshalb sollte man nicht unbedingt zum günstigsten Pflegeprodukt greifen. Dadurch spart man möglicherweise zu Lasten von Qualität und Verträglichkeit.


Anzeige

 

Wo wird Hyaluronsäure eingesetzt?

Hyaluronsäure wird aufgrund seiner wasserbindenden Eigenschaften sowohl in der Medizin als auch in der Kosmetik eingesetzt.

Hyaluron in der Medizin

  • In der Medizin wird Hyaluron in Form von Spritzen eingesetzt. Dabei wird der Wirkstoff direkt in arthrosegeschädigten Gelenke injiziert und übernimmt dort die Funktion von Dämpfung und Schmiermittel.
  • Auch wenn die Arthrose selbst durch Hyaluronbehandlung nicht geheilt wird, so werden doch zumindest die damit zusammenhängenden Beschwerden gemildert.
  • Dabei sind die Anzahl und die Intensität von Injektionen sowohl von dem konkreten Fall als auch von der Hyaluron-Konzentration im angewendeten medizinischen Produkt abhängig.
 

Hyaluron in der Kosmetik

Hyaluronsäure wird auch in der ästhetischen Medizin seit Jahren eingesetzt – und zwar zur Faltenminderung. Der häufigste Einsatz ist die gezielte Unterspritzung der Falten mit diesem Wirkstoff. Das Volumen der betroffenen Hautschichten wird erhöht und die Haut wird dadurch aufgepolstert, was zur erheblichen Faltenminderung führt.

Auch die Formung von Gesichtskonturen samt Lippenvergrößerung wird oft mit Hyaluron durchgeführt. Dabei kommt zur Geltung dass es sich dabei um körpereigenen Wirkstoff handelt, bei dem man sich kaum Gedanken um die Verträglichkeit machen muss.

Außerdem kommt Hyaluronsäure aufgrund ihrer feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften in einer Vielzahl von Hautpflege- und Anti-Aging-Produkten zum Einsatz. Je nach Konzentration ist Hyaluron in der Lage, durch dauerhafte regelmäßige äußerliche Anwendung ebenfalls zu einer Glättung des Hautbildes beizutragen.

Grundsätzlich werden zwei Typen von hyaluronhaltigen Pflegeprodukten angeboten: Hyaluronseren und Hyaluroncremes. Die Seren enthalten hochkonzentrierte Mengen dieses Wirkstoffs und sind zur punktuellen Behandlung von Faltenpartien geeignet. Sie werden üblicherweise vor der Anwendung der Tagescreme aufgetragen und sorgen für eine erhöhte Feuchtigkeitszufuhr in der Gesichtshaut.

Die Cremes sind hingegen je nach Zusammensetzung auch zur ganzheitlichen Gesichtspflege konzipiert. Je nachdem, welche anderen Wirkstoffe in den Cremes enthalten sind, eignen sie sich entweder als Tages- oder als Nachtcremes. Eine gute Ergänzung zu Hyaluronsäure liefert zum Beispiel der Wirkstoff Retinol.

 

 

Wie wird Hyaluronserum von der Haut aufgenommen?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen hochmolekularen und niedrigmolekularen Hyaluronsäure. Der Unterschied zwischen diesen beiden Arten ist sehr einfach und liegt in der Größe der Partikelchen, aus denen dieser Wirkstoff besteht.

Die größeren Partikelchen der hochmolekulare Hyaluronsäure sind nicht dazu fähig, in die Haut einzudringen. Deshalb bleibt der Wirkstoff in diesem Fall auf der Hautoberfläche. Die hochmolekulare Hyaluronsäure bildet eine Art Schutzfilm auf der Haut, indem sie die Haut versiegelt und vor dem Austrocknen schützt.

Im Gegensatz dazu ist die niedrigmolekulare Hyaluronsäure mit ihren kleineren Teilchen dafür geeignet, in tiefere Hautschichten einzudringen. Dort kann sie ihre hydratisierende Wirkung entfalten und die Haut sozusagen von ihnen heraus vor dem Feuchtigkeitsverlust schützen.


Anzeige

Anhand der Liste von Inhaltsstoffen kann man oft gar nicht sehen, welche Art von Hyaluronsäure in dem jeweiligen Pflegeprodukt eingesetzt wird. Leider geben nur wenige Hersteller diese Information an die Kunden weiter. Dabei ist es doch ganz wesentlich, zu erfahren, wie genau das angewendete Produkt auf die Haut wirkt.

Es gibt allerdings einen kleinen Trick, wie man anhand der Konsistenz des hyaluronsäure-haltigen Kosmetikprodukts erkennen kann, welche Art von Hyaluronsäure darin zum Einsatz kommt. Das liegt daran, dass die beiden Säuretypen sich in ihrer Struktur unterscheiden.

Von der Konsistenz her ist die hochmolekulare Hyaluronsäure eher etwas fester. Sie verleiht den Pflegeprodukten, in denen sie enthalten ist, eine gelige Substanz. Im Gegensatz dazu ist die niedrigmolekulare Hyaluronsäure etwas flüssiger und wässriger. Natürlich ist in den Kosmetikprodukten oft eine ganze Menge an anderen Wirkstoffen enthalten, die sich ebenfalls auf ihre Konsistenz auswirken. Deshalb sollte diese Unterscheidung nur als grobe Orientierung dienen.

Außerdem ist interessant, dass niedrigmolekulare Hyaluronsäure aufwendiger in der Herstellung und deshalb etwas teurer ist als ihre hochmolekulare Schwester. Deshalb kommt bei einem günstigen Pflegeprodukt höchstwahrscheinlich die hochmolekulare Säure zum Einsatz, die nur von außen auf unsere Haut einwirkt. Ideal wäre hingegen eine Kombination von beiden Säuretypen, um die bestmögliche hydratisierende Wirkung erzielen zu können.

 

Wie oft sollte man das Hyaluronserum anwenden?

Bei Hyaluronsäure handelt es sich um eine natürliche feuchtigkeitsspendende Substanz. Aufgrund ihrer Verträglichkeit kann sie auch täglich angewendet werden. Das gilt vor allem für Hyaluronsäure-Cremes, die in der Lage sind, eine ganzheitliche langfristige Feuchtigkeitspflege der Haut zu gewährleisten.

Bei Hyaluronseren, die oft eine konzentrierte Menge dieses Wirkstoffs beinhalten, kommen sowohl kurzfristige Hautkur-Anwendungen (Boost-Effekte) als auch langfristige Pflegeprogramme zur Minderung der Faltenzonen. Dabei wird das Serum in der Regel unterhalb die übliche Tages- oder Nachtcreme aufgetragen und entfaltet dort seine aufpolsternden Effekte für die Haut.

Eine regelmäßige Anwendung von hyaluronhaltigen Pflegeprodukten macht auch deshalb Sinn, weil dadurch das Hyaluronsäure-Niveau in der Haut langfristig gesteigert werden kann. Erst dann zeigen sich nämlich positive strukturelle Effekte, die auch über längere Zeiträume erhalten bleiben.


Gesichtspflege Routine


 

Welche Vorteile haben Hyaluronseren?

Hyaluronseren enthalten den Wirkstoff in einer weitaus höheren Konzentration als andere Hyaluronsäure-Präparate. Deshalb kann man damit noch gezielter zur Steigerung der hauteigenen Feuchtigkeit, Straffheit und Elastizität beitragen. Durch den Einsatz von Hyaluronseren sind gezielte und effektive Behandlungen von Faltenpartien möglich.

Auch bei Hyaluronseren gilt, dass nur die niedrigmolekulare Hyaluronsäure in der Lage ist, in tiefere Hautschichten einzudringen und so die Haut von ihnen heraus aufzupolstern. Hochmolekulare Säure bleibt hingegen auf der Hautoberfläche als schützender und feuchtigkeitsbindender Film haften. Idealerweise sind beide Säureformen in dem Hyaluronserum enthalten.

Hyaluronseren haben zudem den Vorteil, dass sie mit unterschiedlichen Tages- und Nachtcremes kombiniert werden können. So kann man beliebig experimentieren und eigene Pflegeprogramme zusammenstellen. Man kann sie auch gut mit abdeckenden BB-Cremes kombinieren.

 

Es wird oft empfohlen, die Hyaluronseren unter die Tagespflege aufzutragen, um so deren hydratisierende und faltenmindernde Wirkung über den Tag zu erhalten. Der dabei geltende Grundsatz ist: Je mehr Luftfeuchtigkeit, desto besser für die Haut!


Wie stehst du zum Thema "Hyaluronserum"?

Ergebnis anschauen


Aktuelle Top 3 Bestseller bei Hyaluronseren:


Lust auf einen monatlichen Beauty-Newsletter?

E-Mail*


P.S. Wir hoffen, unser Hyaluronserum Test war für dich hilfreich und würden uns über deinen Kommentar freuen!


2 Kommentare zu Das beste Hyaluronserum 2017 im Test

  1. Irma
    26. Februar 2017 at 23:11 (8 Monaten ago)

    Danke für den tollen Hyaluron Vergleich!
    Haben Sie zufällig auch das Hyaluron Gel von Colibri Cosmetics getestet? Wollte es mir wegen vieler positiver Bewertungen kaufen, doch irgendwie scheinen mir die Bewertungen viel zu gut zu sein. Nicht dass dort mit Gratis-Produkten oder Vergünstigungen die Kundenmeinungen ins Positive getrieben wurden…

    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B01J4LR36O/00606-21

    Antworten
    • Marina
      27. Februar 2017 at 10:05 (8 Monaten ago)

      Nein, wir hatten dieses Hyaluron Gel leider nicht in unserem Vergleich drin. Die Käufer-Bewertungen scheinen wirklich sehr gut zu sein, vielleicht ist das Produkt ja eine Überlegung wert.
      LG
      Marina

      Antworten

Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind markiert *

Kommentar *