Empfindliche Haut pflegen – 10 Profi-Tipps

Empfindliche Haut pflegen

Heute geht es um die Erkennung und Pflege von empfindlicher Haut.

Wir haben 10 wichtigste Tipps zu diesem Thema zusammengefasst.

Es geht von üblichen Merkmalen empfindlicher Haut über milde Reinigung bis hin zu den Kosmetik-Wirkstoffen, die man lieber meiden sollte.

Interessiert? Dann kann es ja losgehen. 🙂

 

1. Sensible Haut erkennen – was sind die Merkmale?

Sensible Haut erkennen

Viele sagen, dass sie empfindliche Haut haben, wenn Kosmetik oder Haushaltsprodukte bei ihnen Hautrötungen, Ausschläge oder andere negative Auswirkungen hervorrufen.

Andere sagen, dass ihre Haut sich nach dem Auftragen eines bestimmten Produkts immer unangenehm anfühlt, auch wenn man keine sichtbaren Hinweise darauf sieht.

Doch Dermatologen diagnostizieren empfindliche Haut folgendermaßen:

  • Die Haut wird unter Sonneneinstrahlung sehr schnell rot und neigt zu Ausschlägen.
  • Rötungen und Flecken sind bei empfindlicher Haut sehr häufig – und sie verschwinden nicht, auch wenn man an der Haut reibt.
  • Wenn bestimmte Kosmetikartikel benutzt werden – vor allem, wenn sie Duftstoffe enthalten – juckt und brennt die Haut. In manchen Fällen treten sogar Ausschläge bis hin zur Nesselsucht auf.

Anzeige

 

2. Wodurch werden Reaktionen bei empfindlicher Haut ausgelöst?

Ursachen solcher Reaktionen könnten sein:

  • Hautkrankheiten oder allergische Reaktionen, wie zum Beispiel Ekzeme, Rosazea oder Dermatitis
  • Zu trockene oder verletzte Haut, die die Nervenenden nicht länger schützen kann
  • Hautschädigende Faktoren aus der Umwelt, wie beispielsweise Sonne, Wind oder sehr große Hitze oder Kälte
  • Genetische Faktoren, Alter, Geschlecht oder angeborene Überempfindlichkeit der Haut können auch eine Rolle bei Hautreaktionen spielen, fließen jedoch in unsere Beurteilung weniger mit ein.

 

3. Richtige Pflege von empfindlicher Haut

1) Milde Reinigungsprodukte verwenden

Empfindliche Haut reinigen

Oft entziehen Reinigungen dem Gesicht die nötige Feuchtigkeit, ohne dass man es bemerkt. Wir alle sind mit Werbungen für Reinigungsprodukte aufgewachsen, in denen es immer darum ging, das Gesicht blitzsauber zu bekommen – und das oft mithilfe viel Schaum.

Mittlerweile ist jedoch das einzige, das ich blitzsauber bekommen möchte, mein Geschirr. 🙂

Mit der Zeit bin ich auf sanfte Reinigungen umgestiegen, was für jeden Hauttyp gut ist – egal ob empfindlich oder nicht. Denn dadurch werden der Haut die natürlichen Öle nicht entzogen.

Wenn die Haut geschwächt ist, können Irritationen oder Rötungen nämlich viel leichter auftreten. Daher kommt ja auch der Begriff „empfindliche Haut“.

Mein Tipp: Cremereinigung für sensible Haut

  • Cremereinigungen sind meistens sehr sanft. Vor kurzem habe ich beispielsweise einige Wochen lang die Burt’s Bees Reinigungslotion getestet und war damit sehr zufrieden.
  • Ich habe das Produkt immer abends als erste Reinigung verwendet. Mein Make-Up wurde damit gut entfernt, wobei man für wasserfestes Make-Up einen separaten Entferner benötigt. Außerdem hat es meine Haut gut gereinigt, ohne sie auszutrocknen.
  • Anschließend habe ich einen warmen Waschlappen verwendet, um das Produkt wieder rückstandslos abzubekommen. Natürlich kann man es auch zuerst mit einem Tuch ein wenig entfernen und anschließend abwaschen. Danach fühlt sich die Haut schön sauber und angenehm an – und das gilt auch bei sensibler oder trockener Haut.

 

Wichtig: Auch bei Peeling-Produkten sollte man genau auf die darin enthaltene Wirkstoffe achten. Zur Pflege von empfindlicher Haut eignen sich milde, niedrig konzentrierte Fruchtsäure-Peelings. Dabei sollte man statt Glykolsäure lieber zu der milden Milchsäure greifen.

Mehr zu diesem Thema gibt es hier zum Nachlesen:

 

2) Auf Duftstoffe in der Kosmetik verzichten

Kosmetik für sensible Haut

Oft wird ein Kosmetikprodukt nur deshalb gekauft, weil es gut riecht. Doch genau diese Parfüme können zu Hautirritationen führen. Das ist auch der Grund dafür, dass viele auf stark duftende Produkte allergisch reagieren.

Eine Freundin von mir bemerkt an ihrer Haut sofort, wenn sich in einem Produkt auch nur die Spur eines Duftstoffes befindet. Folgen davon sind unter anderem nesselsuchtartige Ausschläge.

Deshalb ist es bei empfindlicher Haut empfehlenswert, speziell darauf abgestimmte Produkte zu verwenden. Ich kann an dieser Stelle die bereits erwähnte milde und parfumfreie Reinigungslotion von Burt’s Bees empfehlen.

 

3) Den Feuchtigkeitsgehalt der Haut steigern und auf die natürlichen Fette achten

Empfindliche Haut Feuchtigkeitspflege

Zum Schutz empfindlicher Haut ist es wichtig, auf den Fetthaushalt der Haut zu achten. So wird der Feuchtigkeitsgehalt der Haut gewahrt. Das Risiko von Austrocknung und Hautschuppungen wird dadurch verringert.

Für eine zu Rötungen oder Irritationen neigende Haut sind deshalb spezielle Pflegeprodukte von Vorteil. Produkte, die reparieren, schützen und den Feuchtigkeitsgehalt der Haut bewahren, indem sie sie mit essentiellen Fetten versorgen.

Außerdem sollte die Pflege darauf abgestimmt sein, den Fetthaushalt der Haut zu reparieren und zu stärken. Die Feuchtigkeitsbalance wird dadurch aufrechterhalten und die Haut lässt sie nicht so leicht von äußeren Faktoren aus dem Gleichgewicht bringen.

Wir fassen kurz zusammen: Ein gesunder Fetthaushalt führt dazu, dass die Haut weniger empfindlich wird.

 

 

4. Bei sensibler Haut auf milde Kosmetikprodukte achten

Es gibt dazu zwar keine festgelegten Richtlinien, doch hautfreundliche Produkte sollten folgendes enthalten:

  • Nur wenige Inhaltsstoffe (je weniger, desto besser)
  • Wenig oder keine Parfüme
  • Keine antibakterielle Wirkstoffe und keine Duftstoffe
  • Kein Alkohol
  • Keine Retinoide oder Alpha-Hydroxysäuren (je nach Konzentration besitzen sie nämlich Reizpotenziale)
 

 

5. Welche Art von Kosmetik führt bei empfindlicher Haut zu weniger Irritationen?

Mineralpuder für empfindliche Haut

Gaya Cosmetics Mineral Powder (*KLICK*)

Bei der Pflege von sensibler Haut ist folgendes empfehlenswert:

  • Gesichtspuder benutzen, der wenig Konservierungsstoffe enthält und das Risiko von Hautirritationen gering hält (zum Beispiel den Mineralpuder von Gaya Cosmetics).
  • Eine Foundation auf Silikonbasis verwenden, da sie vor Hautaustrocknung schützt.
  • Keine wasserfesten Kosmetika verwenden, da man spezielle Reinigungen benötigt, um sie wieder zu entfernen.
  • Schwarzen Eyeliner und Mascara verwenden, da sie weniger Allergene enthalten.
  • Eyeliner- und Augenbrauenstifte verwenden, da flüssige Styling-Produkte meist Latex enthalten und dadurch allergische Reaktionen hervorrufen können.
  • Alte Kosmetikprodukte konsequent entsorgen, da sie Keime enthalten können.

Gesichtspflege Routine


 

6. Wie erkenne ich, ob ein neues Kosmetikprodukt für empfindliche Haut geeignet ist?

Vor der ersten Anwendung eines neuen Pflegeprodukts sollte man folgendes tun:

  1. Einige Tage lang eine kleine Menge hinter dem Ohr auftragen und über Nacht dort lassen.
  2. Wenn dabei keine Hautirritationen auftreten, sollte man den Schritt wiederholen, nur dieses Mal an einem Augenlid entlang.
  3. Wenn selbst dabei keine Hautirritationen sichtbar werden, sollte man das Produkt im ganzen Gesicht auftragen können.

Anzeige

 

7. Wie schützt man empfindliche Haut im Winter und Sommer am besten?

Sonnenschutz empfindliche Haut

Zu allererst ist es wichtig, das ganze Jahr über Sonnenschutz aufzutragen, am besten ab Sonnenschutzfaktor 30 oder mehr.

Der UV-Schutz sollte konsequent jeden Tag verwendet werden, an dem man mehr als 20 Minuten in der Sonne verbringt.

Die schädlichsten UV-Strahlen sind die Sonnenstrahlen zwischen 10 und 16 Uhr. Während dieser Zeit sollte man – egal zu welcher Jahreszeit – es möglichst vermeiden, nach draußen zu gehen.

Im Winter ist es außerdem notwendig, gegen Trockenheit, Schuppen und Jucken vorzubeugen:

 

Im Sommer sollte man stets im Hinterkopf behalten, dass Sonnenbaden die Haut schädigt. Deshalb sollte man es vermeiden, sich in die direkte Sonne zu legen, ob mit oder ohne Sonnenschutz.

Wenn man trotzdem nach draußen geht, sollte man darauf achten, sowohl einen weiten Hut als auch eine Sonnenbrille und fein gewebte Kleidung zu tragen, die Arme und Beine bedeckt.

Den Sonnenschutz trägt man am besten 15 bis 20 Minuten bevor man das Haus verlässt auf. Es wird empfohlen, ihn alle 90 Minuten erneut aufzutragen.

Außerdem sollte man nach dem Schwimmen oder wenn man viel schwitzt, erneut ein Sonnenschutzmittel auftragen.

 

 

8. Was sollte ein Sonnenschutz mit sich bringen, um empfindliche Haut optimal zu schützen?

Sonnenschutz für empfindliche Haut

Ein gutes UV-Schutzprodukt sollte mindestens Sonnenschutzfaktor 30 haben. Als aktive Inhaltsstoffe sollte es nur Zinkoxid oder Titan-Dioxid enthalten, damit keine allergischen Reaktionen hervorgerufen werden.

Wichtig: Sonnenschutzprodukte mit physikalischen UV-Filtern sind nicht so effektiv wie chemische Mittel. Sie reflektieren die UV-Strahlen der Sonne anstatt sie zu absorbieren.

 

9. Sind „hypoallergene“ Produkte gut für empfindliche Haut?

Hypoallergene Kosmetik für sensible Haut

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass sogenannte „hypoallergene“ Hautpflegeprodukte nicht zwangsläufig besser für empfindliche Haut sind.

Es gibt nämlich keine strengen Richtlinien, wann der Begriff „hypoallergen“ benutzt werden darf. Also kann jeder Hersteller etwas anderes damit meinen.

Bei sensibler Gesichtshaut kann ich deshalb empfehlen, trotz der vielversprechenden Produktbezeichnungen auch selbst mal einen Blick auf die darin enthaltenen Wirkstoffe zu werfen.


Anzeige

 

10. Kann empfindliche Haut vererbt werden?

Ja. Viele Hautkrankheiten und -beschwerden, die mit empfindlicher Haut in Zusammenhang stehen, können genetisch bedingt sein.

Dazu zählen Akne, Ekzeme, Psoriasis und Rosacea. Hautirritationen, die von Kosmetika, Hautpflege- oder Haushaltsprodukten herrühren, sind jedoch nicht vererbbar.

Wir hoffen, unsere Tipps zur Pflege von empfindlicher Haut war für dich hilfreich und würden uns sehr über deinen Kommentar freuen!


Aktuelle Top 3 Bestseller bei natürlicher Gesichtspflege:


Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind markiert *

Kommentar *