Das beste Ultraschallgerät 2017 im Test

Ultraschallgeräte Test

Du möchtest wissen, was die besten Ultraschallgeräte fürs Gesicht sind, die man auch zu Hause anwenden kann? Dann bist du hier genau richtig.

Zuerst kommt die Zusammenfassung mit TOP 3 Geräten, dann die Einzelheiten und Details zu der Frage „Was ist wichtig bei einer kosmetischen Ultraschallbehandlung?“


 

Zusammenfassung des Ultraschallgeräte Tests 2017

Platz 1: UltraMed Ultraschallgerät

Ultraschallgeräte Test

Das UltraMed Ultraschallgerät ist unser Testsieger bei kosmetischen Ultraschallgeräten fürs Zuhause geworden.

Dieses Gerät hat es im Test geschafft, das meiste aus der Ultraschallbehandlung im Gesicht sowie am ganzen Körper herauszuholen.

Die Basis für die gute Wirkung des UltraMed Gerätes stellt vor allem seine umfangreiche Ausstattung dar. Es verfügt nämlich über zwei Schallköpfe mit jeweils unterschiedlichen Frequenzbereichen – 1 MHz für den Körper und 3 MHz fürs Gesicht.

Wie wir gleich in den Detailfragen sehen werden, entspricht die Ausstattung des UltraMed Gerätes auch den empfohlenen Frequenzbereichen. Eine eingebaute Ultraschall-Kontaktanzeige stellt sicher, dass das Gerät sowohl im richtigen Winkel als auch mit einem korrekten Anpressdruck angewendet wird.

Durch die Ausstattungs- und Funktionsvielfalt des UltraMed Ultraschallgerätes wird sichergestellt, dass eine große Bandbreite der Anwender mit diesem Gerät glücklich werden kann. Im Durchschnitt lieferte das UltraMed im Test das überzeugendste Ultraschallergebnis, verglichen mit den anderen getesteten Geräten.

Bestes Ultraschallgerät Hautpflege

Die ersten Ergebnisse sind je nach Hauttyp und behandelte Körperzone nach etwa 6-8 Wochen zu sehen, das endgültige Ergebnis ist im Durchschnitt nach etwa 10-12 Wochen erreicht. Dabei hängt die gewünschte Ultraschallwirkung auch stark davon ab, mit welchem Pflegemittel das Gerät eingesetzt wird (mehr dazu gleich).

Der einzige negative Punkt bei diesem Ultraschallgerät ist seine etwas spärliche Bedienungsanleitung. Zwar steht die Kundenhotline des Herstellers für alle Anwenderfragen zur Verfügung, doch angesichts der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieses Gerätes gibt es bei der Anleitung noch ein erhebliches Verbesserungspotential.

Das UltraMed Gerät ist mit aktuell EUR 249,00 das teuerste Ultraschallgerät in unserem Test. Unserer Ansicht nach hat es jedoch trotz des relativ hohen Preises ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, so dass es in der Gesamtbewertung zu unserem Testsieger geschafft hat.


 

Platz 2: BBS Care Pro Ultraschallgerät

Ultraschallgeräte Test

Das BBS Care Pro Ultraschallgerät ist ein kompakter und handlicher Vertreter seiner Zunft. In unserem Ultraschallgeräte-Test hat dieses Gerät den zweiten Platz belegt und wurde gleichzeitig zu unserem Preis-Leistungs-Tipp erklärt.

Dieser Titel kommt nicht von ungefähr – das BBS Care Pro kostet deutlich weniger als unser Ultraschalltestsieger. Gleichzeitig liefert das mit einem 1 MHz Schallkopf ausgestattete Gerät eine sehr solide Performance.

Grundsätzlich ist bei der Anwendung des BBS Care Pro Gerätes zu beachten, dass für eine Ultraschallanwendung im Gesicht die 3 MHz Schallfrequenz optimal ist, während eine niedrigere Frequenz sich vor allem für den Einsatz am Körper eignet.

Der Großteil der Funktionen wird beim BBS Care Pro automatisch ausgewählt im Gegensatz zum UltraMed-Gerät, bei dem deutlich mehr Programm-Auswahlmöglichkeiten bestehen.

Bei der Ultraschallanwendung am Körper muss sich das BBS Care Pro keinesfalls vor dem UltraMed Gerät verstecken – seine Performance ist trotz wesentlich niedrigeren Preises sehr solide. So werden sowohl die Hautunreinheiten als auch moderate Dehnungsstreifen durch regelmäßige Anwendung deutlich reduziert (mehr zu der Ultraschall-Funktionsweise gleich im ausführlichen Teil unseres Testberichts).

Für eine ausgiebige Anwendung im Gesicht eignet sich das BBS Care Pro aus unserer Sicht, wie gesagt, nur bedingt. Durch die niedrigwelligen Strahlen dringt es nämlich relativ tief in die Haut hinein, so dass vor allem im Augenbereich sowie am Hals und an den Schläfen etwas mehr Vorsicht geboten ist. Dieses Gerät ist nun mal in erster Linie für die Anwendung am Körper konzipiert.

Falls du ein Ultraschallgerät hauptsächlich zur Pflege der Körperpartien benötigst und auf die üppige Funktionsvielfalt unseres Testsiegers verzichten kannst, könnte das BBS Care Pro für dich die optimale Lösung sein. Sein Preis-Leistungs-Verhältnis wird übrigens noch zusätzlich verbessert, indem eine Flasche Hyaluronsäure-Gel beim Kauf gratis mitgeliefert wird.


 

Platz 3: ELLE by Beurer FCE 80 Ultraschallgerät

Ultraschallgeräte Test

Das Beurer FCE 80 ist das kompakteste Ultraschallgerät in unserem Vergleich. Es arbeitet mit einer höheren Schallfrequenz als die beiden anderen getesteten Geräte, nämlich mit 5 MHz.

Zur Erinnerung: das UltraMed hatte zwei Schallköpfe mit 1 MHz und 3 MHz, während das BBS Care Pro mit der 1 MHz-Technologie ausgestattet war.

Die 5 MHz Frequenz des Beurer FCE 80 ist einerseits die schonendste Methode der Ultraschall-Hautpflege, da die Strahlen in diesem Fall nicht so tief in die Haut eindringen wir es bei den niedrigeren Frequenzen der Fall ist.

Andererseits braucht das Beurer FCE 80 dafür auch am längsten, um das gewünschte Pflegeergebnis zu erreichen. In unserem Test ist eine sichtbare Wirkung erst nach 10 Wochen regelmäßiger Anwendung eingetreten. Insgesamt ist das Ultraschall-Endergebnis leider auch nicht so gut ausgefallen wie bei den beiden anderen Vergleichsgeräten.

Dafür ist das Beurer FCE 80 das mit Abstand günstigste Ultraschallgerät in unserem Vergleichstest. Es ist nämlich bereits ab — zu haben. Deshalb eignet es sich prima als Einstiegsgerät sowie für kleinere „Problemzonen“. Man kann es aufgrund seiner Verträglichkeit, wie gesagt, problemlos am ganzen Körper einsetzen.

Außerdem bietet das Ultraschallgerät von Beurer einen weiteren Vorteil – als einziges Gerät im Test kann es kabellos betrieben werden. Dadurch eignet es sich prima als ein Zweitgerät für den Urlaub oder als ein kleineres mobiles Zusatzgerät.

outfits-entdecken


 

Häufige Fragen zur Ultraschallbehandlung im Gesicht und am Körper

Wie funktioniert die Ultraschallbehandlung?

Eine Ultraschallbehandlung stimuliert tiefere Hautschichten, indem die ausgestrahlte Energie die Hautoberfläche umgeht und gezielt in die gewünschte Gewebetiefe hineingeht.

Die Zellen in den tiefen Gewebeschichten wandelt mechanische Schwingungen in Wärmeenergie um. Das bewirkt eine bessere Hautdurchblutung, eine stärkere Kollagenbildung und einen beschleunigten Stoffwechsel.

Durch diese Vorgänge wird die Lymphzirkulation angeregt, die Haut von ihnen heraus gereinigt, aufgepolstert und gestrafft.

Es besteht zudem die Möglichkeit, bestimmte Wirkstoffe mit Hilfe der Ultraschallwellen gezielt in die Haut zu transportieren. Je nach eingesetztem Pflegeprodukt kann so eine Faltenglättung, Kollagenbildung oder bessere Feuchtigkeitsversorgung erreicht werden.

Ultraschallgerät Hautpflege

Eine Ultraschallbehandlung wird von vielen Kosmetikern angeboten, doch inzwischen gibt es auch einige leistungsfähige Ultraschallgeräte für den Heimgebrauch. Diese Geräte sind zwar relativ teuer, doch im Vergleich zu Kosmetikbehandlungen lässt sich damit trotzdem einiges sparen.


Anzeige

 

Wie wirkt die Ultraschallbehandlung im Gesicht gegen Falten?

Die Zellerneuerung der Haut lässt im Laufe der Zeit immer mehr nach, bedingt durch eine zurückgehende Kollagenproduktion und die dadurch abnehmende Elastizität. Die Haut wird mit dem Alter leider immer trockener und schlaffer, wodurch immer mehr Falten entstehen.

Die Falten haben ihre Ursachen meist in den tieferen Hautschichten. Die Anti-Aging-Cremes oder vergleichbare Kosmetikprodukte können nicht so tief in die Haut eindringen, um die Faltenursachen zu bekämpfen. Sie bleiben meist auf der Hautoberfläche und können höchstens kurzfristige Verbesserungen bewirken.

Ein Ultraschallgerät strahlt hochfrequente fokussierte Energie aus, die viel tiefer in die Haut eindringen kann. Dadurch können nicht nur kurzfristige optische Effekte, sondern auch nachhaltige Verbesserungen der Hautstruktur erreicht werden.

Die Ultraschallbehandlung regt die Kollagenproduktion wieder an. Dadurch wird die Elastizität der Gesichtshaut von innen repariert. Durch das Einmassieren eines wirksamen Pflegeprodukts kann dieser Effekt weiter gesteigert werden.

Für eine Ultraschallbehandlung im Gesicht sollte man ein Gerät mit 3 Mhz Frequenz nehmen, dessen Strahlen nicht so tief in die Haut eindringen, wie es bei einem 1 MHz Gerät der Fall ist. Dadurch wird die Gesichtshaut schonender behandelt und keinem unnötigen Stress ausgesetzt.

Als vorbereitende Maßnahme für eine Ultraschallanwendung im Gesicht kommt ein sanftes Gesichtspeeling in Frage. Man sollte nur darauf achten, dass das Peeling wirklich hautschonend ist, denn es soll die Haut nicht zusätzlich angreifen, sondern lediglich die abgestorbenen Hautschüppchen aus dem Weg räumen.

Nach einer Ultraschallbehandlung im Gesicht sollte eine gute Feuchtigkeitspflege auf die Haut aufgetragen werden. Außerdem sollten ausreichende Abstände zwischen den einzelnen Ultraschallanwendungen eingeplant werden, damit sich die Gesichtshaut wieder regenerieren kann.

 

 

Wirkt die Ultraschallbehandlung auch gegen Dehnungsstreifen, Narben und Cellulite?

Das Ultraschall-Prinzip haben wir ja bereits ausführlich erklärt: Durch das Einschleusen der Pflegestoffe in tiefere Hautschichten kann deren Wirkung insgesamt spürbar gesteigert werden.

Deshalb kann man mit einem Ultraschallgerät verschiedenste Zwecke bewirken – je nachdem, welches Pflegeprodukt man zur Behandlung einsetzt. Hyaluronhaltige Cremes, Narbencremes, Ölmischungen, Salben, Augenseren – die Auswahl der in Frage kommenden Substanzen ist sehr groß.

 

Wichtig: Die eingesetzte Pflegesubstanz sollte hochwertig sein, schließlich wird sie in die Haut geschleust. Da würde man definitiv am falschen Ende sparen.

Für die Ultraschallbehandlung am Körper ist ein Gerät mit 1 MHz Frequenz die optimale Wahl. Eine niedrigere Strahlenfrequenz kann nämlich in tiefere Gewebeschichten eintreten. Hier ist nämlich genau das gefragt, was bei einer Ultraschallbehandlung im Gesicht vermieden werden sollte – Stimulation der unteren Hautschichten.

Abgesehen von diesem Unterschied, gilt bei der Ultraschall-Anwendung am Körper im Prinzip das gleiche wie auch bei der Gesichtsbehandlung.

 

Worauf muss man bei der Anwendung eines Ultraschallgeräts zur Hautstraffung achten?

Folgende Punkte sollten bei der Ultraschallanwendung zu Hause beachtet werden:

  • Man sollte, wie gesagt, ein hochwertiges Pflegeprodukt nehmen – möglichst ohne unnötige chemische Zusatzstoffe.
  • Auch am Gerät sollte man nicht sparen – Finger weg von den billigen No-Name-Geräten! Es geht schließlich um die Gesundheit deiner Haut.
  • Da, wo die Haut sehr dünn und empfindlich ist (vor allem unter den Augen), sollte man vorsichtig mit dem Ultraschall sein und bei den ersten Anzeichen von Hautirritationen die Behandlung abbrechen.
  • Unser Lesetipp: Beste Augencremes im Test
  • Es versteht sich von selbst dass man die dem Gerät beiliegende Anleitung vor der Anwendung intensiv studieren sollte. Vor allem den Abschnitt, in dem es um die Einstellung des Ultraschallgeräts auf den individuellen Hauttyp geht.
  • Bei Ultraschall steht die Behandlung unterer Hautschichten im Vordergrund. Es dauert etwas, bis die Erfolge an der Hautoberfläche ankommen und dadurch sichtbar werden. Deshalb sind bei der Anwendung vor allem Geduld und Disziplin gefragt.
  • Man wird auch mit dem besten Ultraschallgerät nicht völlig faltenlos. Es geht hingegen darum, eine glattere, gesündere und frischer aussehende Haut zu bekommen. Wenn man das nachhaltig schafft, dann hat sich die Anschaffung eines Ultraschallgeräts aus meiner Sicht schon gelohnt.
 

Wie stehst du zum Thema "Ultraschallpflege für die Gesichtshaut"?

Ergebnis anschauen


Aktuelle Top 3 Bestseller bei Ultraschallgeräten zur Gesichtspflege:


Lust auf einen monatlichen Beauty-Newsletter?

E-Mail*


P.S. Falls dir mein Ultraschallgeräte-Test gefällt, würde ich mich riesig über einen Like freuen!


Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind markiert *

Kommentar *